Behandlung

Behandlungshäufigkeit

Die Behandlungsdauer beträgt ca. 1 Std.

 

Der Patient liegt ganz gemütlich und entspannt in Seitenlage auf der Behandlungsliege, die Augen geschlossen.  

 

Die Ohrkerze wird vorsichtig senkrecht in den äußeren Gehörgang gesteckt und angezündet. Es entsteht nun ein angenehmes Knistern und Rauschen.

 

Durch die Behandlung beider Ohren kann sich die Wirkung der Ohrkerzen voll entfalten. Die Brenndauer der Kerze pro Ohr beträgt ca. 10-12 Minuten.

 

Um die therapeutische Wirkung der Behandlung positiv zu unterstützen, sollte der Patient 15 bis 30 Minuten nachruhen. Intensiviert wird die entspannende Wirkung noch durch eine Massage der Ohrmuscheln und Lymphwege des Kopfes.

Die Therapie richten sich nach der Intensität der Beschwerden.

 

z.B.:

  • bei leichten Erkältungsbeschwerden reicht eine ein- bis dreimalige Anwendung
  • oder eine regelmäßige, wöchentliche Behandlung über einen längeren Zeitraum, insbesondere zur Therapie und Prävention von Stressverarbeitungsstörungen.