Mary Burmeister sagte:

Mehr über die Geschichte von Mary Burmeister.

"Lasst Euren Händen Augen und Ohren wachsen"

Klassiches Beispiel für Fehlhaltung

Was wollte Mary uns damit sagen? Dass der Praktiker den Körper „lesen“ und „verstehen“ sollte. Dieser sucht nach sichtbaren Zeichen von Ungleichgewicht und Verspannung in dem Energiesystem der Sicherheitsenergieschlösser des Menschen. 

  

Sichtbare Zeichen von Ungleichgewicht und Verspannungen,

können sein:

  • hochgezogene Schultern
  • einseitige Kopfhaltung
  • angespannte Arm- und Beinhaltung
  • schiefe Finger und Zehen

Das ist die Sprache unseres Körpers mit den Augen des Jin Shin Jyutsu® Praktikers gesehen.

Weiter Verstand Mary darunter,

.. das Umfassen der Handgelenke, um die "Pulse" zu fühlen (hören).

Die unterschiedlichen Kreisläufe ("Organströme") sprechen durch die Pulsqualität mit dem Praktiker.

Ist der Körper im Ungleichgewicht, so sind die linken und/oder die rechten Pulse rasch, ungleichmäßig, stark, ungeordnet, abwesend oder kaum wahrnehmbar, womit die Disharmonie angezeigt wird.

Das Ergebnis der Pulsprüfung gibt an, wo der Körper Unterstützung benötigt.

Beide Untersuchungsmethoden zusammen dienen der Diagnose bei Jin Shin Jyutsu.